Aktuelles
Keine Termine vorhanden
mehr

Abschied des Münchner Mädchenchor!

Liebe Leser,

12 Jahre Münchner Mädchenchor, eine gute Idee, ein hervorragendes Konzept mit der Verbindung von Chor – und Stimmbildungsarbeit. Viele wunderbare Projekte, Chorfahrten und Konzerte. Als Beispiel seien die internationalen Jugendchorfestivals mit Chorstudios in Bonn, Wien, Prag, Wels, der Auftritt im Nockherberg genannt - die jährlichen Konzerte mit vielseitigster Literatur im Anton-Fingerle Zentrum – hier möchte ich vor allem das Große Musical Brenda Bly nennen. Etwas ganz besonderes war natürlich auch die Mitwirkung bei den Troerinnen im Residenztheater München.

Alles war Ergebnis unserer wöchentlichen Proben in der Volksschule Giesing – zusammen mit Monika Lichtenegger und Martina Koppelstetter als Stimmbildnerinnen. Sie haben die Stimmen mit ihrem Können und ihrer einfühlsamen Art bestens geschult.

Ich weiß, dass in dieser Zeit viele junge Menschen die Liebe zum Singen entdeckt und vertieft haben, sich heute noch bestehende Freundschaften gebildet, und die jungen Menschen nun ein fundiertes Hobby für ihr ganzes Leben gefunden haben.

Die Pandemie, die soviel an Kulturleben zerstört, hat auch uns erreicht. Der Mädchenchor hat seine Arbeit mit dem Abschlusskonzert am 4.10.2020 eingestellt.

Wir finden in München keine Räume, die die Abstands-und Hygieneregeln zulassen, die Anmeldezahlen sinken.

 

Ein herzliches Dankeschön an:

  • alle Mädchen und Buben, die in den beiden Chorgruppen gesungen haben
  • alle Eltern für ihr Engagement und ihr Vertrauen in unsere Arbeit
  • unsere beiden Stimmbildnerinnen Monika Lichtenegger und Martina Koppelstetter
  • unsere Pianistin Susanne Brunner
  • die Unterstützung des Vereins mit Ina Fritz,
  • Pfarrerin Susanne Trimborn für die immer großzügige Überlassung der Räumlichkeiten in St.Paulus
  • und natürlich von mir für die immer bereichernden und wertvollen Momente - menschlich wie musikalisch.

 

Es war eine schöne Zeit!

Katrin Ehmer